logo

Hilfe bei Reizdarm (Reizdarmsyndrom, Reizkolon, nervöser Darm)

Hilfe bei Reizdarm

Immer mehr Menschen haben Probleme mit ihrem Darm!

Findet man nach Durchlaufen der medizinischen Diagnostik keine Ursache, wird die Diagnose „Reizdarm“ gestellt. Das bedeutet, daß eine ursächliche Therapie nicht möglich ist und man sich darauf beschränkt,
die Symptome zu bekämpfen.

Psychische Belastungen, zu schnelles Essen, zu geringe Flüssigkeitszufuhr, Ernährungsfehler, Verhalten von Ausscheidungen, weil im richtigen Moment keine Toilette vorhanden ist oder die Zeit fehlt, werden unter Anderem als Gründe diskutiert.

Je nach Beschwerdebild, sind die symptomatischen Behandlungsversuche unterschiedlich und reichen von diätetischen Maßnahmen über die Einnahme von Medikamenten, bis zur Psychotherapie. Gemeinsam ist ihnen aber, daß es sich um anhaltende Veränderung der Lebensgewohnheiten, mit entsprechenden Einschränkungen der Lebensqualität, handelt.

Fakt ist, daß immer mehr Menschen vom Reizdarmsyndrom betroffen sind. Wenn jetzt der Urlaub vor der Türe steht, eigentlich die schönste und ruhigste Zeit des Jahres, ist es für viele schon ein Horror die gewohnte Umgebung zu wechseln. Oft werden die Symptome auf der Reise oder am Zielort noch schlimmer. Die ersehnte Ruhe und Entspannung, wird durch den rebellierenden Darm verhindert.

Wir haben in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, daß auch der Reizdarm in die Rubrik der therapieresistenten Erkrankungen fällt. Dort, wo sich viele Probleme wieder finden, die ohne Beachtung eines gesunden Schlafplatzes nur schwierig bis gar nicht zu behandeln sind.
Während des Schlafs finden im Körper vielfältige Regenerations- und Aufbauprozesse statt. Ist dieser durch geopathische und / oder elektrische elektromagnetische Störfelder („Erdstrahlen und Elektrosmog“) beeinträchtigt, ist eine wirksame Regeneration nicht möglich und auch die beste Therapie bleibt ohne dauerhaften Erfolg.
Deshalb ist es wichtig neben den eingeleiteten Symptombehandlungen auf einen ungestörten Schlafplatz zu achten. Gut ausgebildete Geopathologen können an dieser Stelle kompetente Hilfe anbieten.

 

Beitrag kommentieren

*